Sonntag, 24. März 2019      

Sonnenschein, buntes Herbstlaub und eine Horde Hunde –

Obedience Prüfung bei den HSFT

(dk) Am 25.10.2015 fand unsere letzte Obedience Prüfung statt. Nein, selbstverständlich hören wir nicht mit Obi auf, aber es war schon ein Abschluss: es war nicht nur die letzte Prüfung in diesem Jahr, die wir ausgerichtet haben, sondern es war die allerletzte Prüfung nach der alten Prüfungsordnung (PO). Ab dem 01. Januar 2016 dürfen wir uns einer neuen PO widmen, die neue und alte Herausforderungen für uns bereithalten wird. Aber auch das werden wir meistern, genauso, wie wir diese unsere letzte Prüfung 2015 gemeistert haben: mit viel Spaß und Freude an der Arbeit, mit vielen bunten Schleifen und mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht nicht nur wegen guter Leistungen, sondern auch wegen eines gelungenen Prüfungstages und eines sehr zufriedenen Richters, der ebenfalls sichtlich Spaß hatte, den Tag bei uns verbringen zu dürfen.

Wie immer startete der Prüfungstag mit der Klasse Beginner, die gleich zu Beginn eine Überraschung bereithielt, da ein Starter überraschenderweise ausgefallen ist und nun Ersatz gefunden werden musste. Gott sei Dank waren Team Melanie und Amy bereit, diese Aufgabe zu übernehmen und unterstützten Alexandra mit Ben und Britta mit Afra bei der Gruppenübung. Da dementsprechend nur noch zwei Teams den Parcours durchlaufen mussten, und am Ende schnell ein V und ein SG feststanden,  waren auch die Starter der Klasse 1 früher dran, ihr Können unter Beweis zu stellen. Und das taten sie auch, wenn man sich das Ergebnis anschaut: 4x V, 1x SG und 1x Gut. Da kann man sicherlich nicht meckern.

Wer nun glaubt, dass das schon alles war, der täuscht sich. Schließlich standen noch zwei Klassen aus. Auch die drei Starter der Klasse 2 wollten zeigen, was hartes und kontinuierliches Training alles so bewirken kann. Auch hier folgte nach der Gruppenübung die Einzelprüfung im Parcours und Richter Reiner Johann stelle sich die Frage, ob wir denn überhaupt so viele rote Schleifen auf Lager haben, um die Leistungen zu honorieren. [Anmerkung der Redaktion: Darüber muss er sich keine Sorgen machen, eher gehen die Getränke aus.] So stand am Ende der Klasse 2 fest: 1x V, 1x SG und 1x Gut.

Bevor die letzte Klasse startete, mussten sich alle erst einmal bei Pizza und anschließendem Kuchennachtisch stärken, aber dann war es soweit und der letzte Teil konnte beginnen.

In zwei Gruppen à drei Startern zeigten die Teams zuerst ihr Können in der Gruppenübung und anschließend im Parcours. Als letzte ging Beate mit Rana an den Start. Und hier schließt sich der Kreis zum Anfang, denn die eingangs angesprochene letzte Prüfung erhält hier nochmals eine ganz andere Bedeutung, war es doch für den weltbesten Obi Husky die letzte Prüfung ihrer Sportkarriere. Und wie Rana zurückblicken kann auf eine erfolgreiche Obi Karriere, so können die Starter der Klasse 3 stolz sein auf ihre Ergebnisse: 1x V, 2x SG, 2x Gut. Leider hatte ein Teilnehmer heute kein so glückliches Händchen und ging mit einem n.B. nach Hause.

 

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde noch schnell aufgeräumt und nach und nach leerte sich der Platz, bis die letzten in der Dunkelheit nach Hause gingen.

Fazit: diese Prüfung war in vielerlei Hinsicht die letzte, aber definitiv Lichtjahre davon entfernt, das Letzte zu sein Lächelnd

 

Wir gratulieren allen Teams zu ihren Leistungen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Reiner Johann für seine gerechten Entscheidungen.

Wir schütteln allen Helfern die Hände, die zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben.

Wir sagen DANKE an Kauartikel.com, die uns immer mit leckeren Snacks sponsern.

Wir wünschen Rana viel Spaß im Ruhestand.

 

Die Ergebnislisten können hier heruntergeladen werden. Fotos gibt es hier in der Galerie.

Und sie arbeiten und arbeiten und tratschen und tratschen

(dk) Wenn sich ein munterer Haufen arbeits- und schwatzwütiger Menschen an einem schönen sonnigen Herbsttag auf dem Hundeplatz in Tiefenbronn trifft, war wieder einmal ein Arbeitseinsatz angesagt.

Die Bilder vom Agility-Trainingstag mit Ralf findet ihr in der Fotogalerie.

 

Franz Walter zu Besuch bei den HSF Tiefenbronn

(dk) Man kann es ja fast schon als Tradition bezeichnen, wenn Franz Walter sich am ersten Augustwochenende Richtung Tiefenbronn aufmacht, um in munterem Kreise zu frühstücken, zu grillen, zu plaudern und so ganz nebenbei auch ein wenig Hundesport zu betreiben.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok